19.06.2020 Des Seglers Freud und Leid

Des Seglers Freud

Sonnenuntergang

Gestern hatten wir schönstes Wetter,
guten Wind und sind wunderbar von Troense nach Lohals gesegelt. Abends gab es dann einen schönen Sonnenuntergang zu sehen.

 

Des Seglers Leid

Segeln im Regen-1Heute beim Auslaufen
Flaute von vorne und Regen!!!

Wir sind bis zur Nordspitze von Langeland unter Motor gefahren, dann konnten wir unseren Kurs ändern und bei schwachem Wind mit 2 bis 3 Knoten unserem Ziel entgegen segeln.Segeln im Regen-2

Aber wir hatten noch Glück, unser Schiff hat eine Selbsteueranlage. Keiner von uns musste im Regen stehen um Ruder zu gehen! 🙂

 

Segeln im Regen-3

 

Wir konnten uns
unter die Sprayhood
verziehen und mussten nur ab und zu den Kopf rausstecken um nach anderen Schiffen Aussschau zu halten.

 

 

Segeln im Regen-4

 

Da saßen wir zumindest trocken und konnten die
Wassertropfen an der Seereling zählen oder einfach nur unsere Gedanken schweifen lassen.

 

 

Segeln im Regen-5

Angekommen in Spodsbjerg haben wir dann die „Kuchenbude“ aufgebaut, das ist ein Zelt, das über dem Cockpit aufgebaut wird.
Die Seitenteile haben Fenster und können hochgerollt werden.
So kann man draußen sitzen ohne nass zu werden oder die nasse
Regenkleidung zum Trocknen aufhängen, was den Vorteil hat, dass die Feuchtigkeit nicht in die Kajüte kommt.
Die Regenkleidung war nass, da wir fürs Ab- und Anlegen und fürs Segel setzen und bergen natürlich unter der Sprayhood rauskommen mussten. 😉

Bleibt gesund!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.