2019-Jahresrückblick

2019-Jahresrückblick

Das Jahr 2019 war mein erstes vollständiges Jahr mit Kurzzeitfasten und mein erstes vollständiges Jahr im Ruhestand.
Die neu gewonnene erhebliche Steigerung der Lebensqualität habe ich sehr genossen.
Früher habe ich nie verstanden, warum Ruheständler keine Zeit haben. Jetzt geht es mir genauso und ich habe auch begriffen warum das so ist.
Mein Leben hat sich total entschleunigt, ich lasse alles etwas ruhiger angehen und mache mir nicht mehr soviel Druck alles schnell fertig zu stellen.
Ich reise sehr viel mehr. 2019 bin ich neun Wochen gesegelt und war eine Woche auf Kreta.
Ein Monat segeln war die Realisierung meines Traumes von einer Atlantiküberquerung mit einer Segelyacht.

Atlantiksegeln

Leider habe ich mir dafür den falschen Veranstalter gesucht und habe in einem Sturm kurz vor den Azoren 12 Stunden Todesangst gehabt.

Da diese Stunden ziemlich am Ende der Reise lagen, hatten sie all das Schöne, dass diese Segelreise auch hatte, komplett überlagert.
Inzwischen habe ich auch all das Positive dieser Reise unter dieser Überlagerung hervorgeholt und kann mich daran erfreuen.
Und ich bin sehr stolz, dass unsere Crew mit guter Seemannschaft, guter Teamarbeit und sicher auch einer gehörigen Portion Glück den „Seelenverkäufer“ bis in den Zielhafen Horta auf den Azoren gebracht hat.

Anfang 2019 habe ich mich in meinem gelernten Beruf selbständig gemacht, damit auch mein Gehirn noch etwas zu tun hat. Das ist sehr angenehmes Arbeiten, weil ich damit kein Geld verdienen muss und ich selbst bestimmen kann was und wie viel ich tun möchte.
Meine für diese Betätigung gesteckten Ziele habe ich 2019 erreicht. 🙂
Zusätzlich habe ich erfreut festgestellt, dass ich sehr viele sehr positive Anerkennung für meine geleistete Arbeit erhalte! 🙂

Auch in Haus und Garten wurde einiges geschafft. Hügelbeet-5
Im Garten haben wir fünf Hügelbeete angelegt, bepflanzt und uns über das leckere Bio-Gemüse aus eigenem Anbau gefreut.
An der Grundstücksgrenze habe ich acht Bäume gefällt (deren Stämme dienen als Beetumrandung der Hügelbeete) und als kleiner Ausgleich wurde ein Pfirsichbaum gepflanzt.

Im Herbst haben wir dann noch das Esszimmer renoviert und die Esstischstühle neu gepolstert und bezogen.

Nordic Walking

Zusätzlich zur Ernährungsumstellung habe ich im Januar 2017 auch begonnen wieder regelmäßig walken zu gehen. Meist tue ich das nach mindestens einem Becher Kaffee und vor der ersten Mahlzeit. Es tut mir gut und ist inzwischen so selbstverständlich geworden wie das Intervallfasten.
Obwohl ich 2019 sehr viel gereist bin, habe ich mehr Runden gewalkt als jemals seit Beginn meiner Aufzeichnungen. 🙂

Dazu ein bisschen Statistik (seit Beginn meiner Aufzeichnungen):

NordicWalking-2019

Rundenzeit ist die durchschnittliche Rundenzeit aller im betreffenden Jahr gewalkten Runden.
km/h ist die zur durchschnittlichen Rundenzeit gehörende Geschwindigkeit.

Die stetige Verbesserung der durchschnittlichen Rundenzeit seit dem Jahr 2017 sehe ich als kontinuierliche Steigerung meiner Kondition. Dazu passt, dass ich auch im Jahr 2019 wieder neue persönliche Bestzeiten für die Einzel- und die Doppelrunde geschafft habe:

2019 Bestzeiten
Das freut mich natürlich! 🙂

Bei all den Aktivitäten blieb auch manchmal Zeit die Nachbarn zu beobachten, hier ein paar Impressionen:

Nachbarn-01

Nachbarn-03

Nachbarn-04

Nachbarn-02

Nachbarn-05

Nachbarn-06

Nachbarn-07

Mit Kurzzeitfasten bin ich gut klar gekommen. Auf den Reisen -ohne Intervallfasten- habe ich meist etwas zugenommen und anschließend Zuhause -mit Intervallfasten- ist mein Gewicht dann immer wieder unter 80 kg gesunken. Im Juli musste ich allerdings 2 Tage mit jeweils nur einer Mahlzeit von ca. 700 kcal einlegen um das zu erreichen.

Am 31.12.2018 zeigte die Waage 79,5 kg, heute am 31.12.2019 zeigte sie 79,9 kg an.

Ziel erreicht, Gewicht unter 80 kg gehalten!!! 🙂

Es war ein schönes und erfolgreiches Jahr! Ich durfte viele tolle neue Eindrücke und positive Erfahrungen sammeln, habe mir einen Traum verwirklicht, bin -zum Teil gezwungenermaßen- an meine Grenzen gestossen und habe sie erfolgreich erweitern können.
Das alles bei guter Gesundheit und liebevoll begleitet von meiner wunderbaren Partnerin!

Ich wünsche allen einen guten Start in das neue Jahr und Jahrzehnt!!!

2 Gedanken zu “2019-Jahresrückblick

  1. Moin Jens,
    Das ist eine sehr positive Rückschau auf das nun abgeschlossene Jahr, das freut mich sehr für dich. 🙂
    Deine Walking-Zeiten finde ich wirklich beeindruckend! In meinen langen Läufen könntest du einfach neben mir her walken.
    Für 2020 wünsche ich dir und euch weiterhin alles Gute! Ein bisschen gespannt bin ich, ob du dir eine Überquerung des Pazifiks vornehmen wirst… 😉
    Alles Liebe aus Kanada,
    Luisa

    Gefällt 1 Person

  2. Danke Luisa für Dein Lob und Deine guten Wünsche.
    Ich habe tatsächlich beim Walken schon langsame Jogger überholt. 🙂
    Wobei ich nicht annehme, dass ich das Tempo auch über 40 km halten könnte. Das entspricht immerhin neun meiner Standardrunden. 😉
    Eine Pazifiküberquerung gehört nicht zu den Träumen, die ich noch realisieren möchte.
    Für nächstes Jahr ist sechs Wochen segeln auf der Ostsee angesagt (2 Etappen der Geschwaderfahrt „Ostsee rund“ anlässlich des 75-jährigen Jubiläums unseres Segelvereines) und ich werde versuchen bei der Creme21 (das ist eine Youngtimer Rallye) einen der begehrten Startplätze mit meinem kleinen roten Spaßmobil zu erhalten.
    Liebe Grüße
    Jens

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.