19.03.2018 – Wiege-TmwK (Fastentag)

Wiegetag – Ergebnis:
Ampel-gelb


Mein Ergebnis für diese Woche:

Bauchumfang 90,0 cm (-0,0 cm),
Gewicht 80,7 kg (+0,3 kg),
BMI 23,3 (+0,1),
Körperfettanteil 18,0 % (-0,0 kg).

 

Seit dem Start sind das:

Bauchumfang -16,5 cm, Gewicht -11,1 kg, BMI -3,2, Körperfett -7,4 kg.

W-57

Das Ergebnis verstehe ich schon wieder nicht!

Letzte Woche war ich dreimal walken habe  zudem viele Umzugskartons, Möbel und ähnliches geschleppt, habe also zusätzlich viel körperlich gearbeitet. Auch bin ich mir keiner „Essenssünden“ bewusst. Und trotzdem zeigt die Waage 0,3 kg mehr an als vor einer Woche???

Das verstehe wer will, ich verstehe es nicht!

Immerhin sind Bauchumfang und Körperfettanteil stabil.

19.03.2018 –  72 . TmwK (Fastentag)

Erste Mahlzeit: 200 g Skyr 0,2% Fett mit 74 g Banane (189 kcal).

Abendessen: Brokkoli-Kartoffel-Auflauf (2 Portionen) aus: 460 g Brokkoli, 175g Kartoffeln mit 99 g Parmesan überbacken  (307 kcal je Portion); für mich gab es dazu noch 126 g Kassler-Lachsbraten (112 kcal) macht für mich 419 kcal.
Meine Freundin ist Vegetarierin, deshalb hat sie statt des Kassler-Lachsbratens eine Papadam (41 kcal) dazu gegessen und kam somit auf 348 kcal.

Als der Wecker um 06:00 Uhr klingelte, hätte ich gerne noch ein wenig geschlafen!!! Hätte ich auch machen können, denn ich habe noch Urlaub.  🙂
Aber ich hatte meiner Freundin versprochen mit ihr aufzustehen und ihr den Frühstückstisch zu decken während sie im Bad weilt. Für mich gab es natürlich nur einen Becher mit Kaffee. Abgesehen von ein wenig Müdigkeit fühlte ich mich voll Energie und war guter Dinge. Ich hatte tatsächlich ein klein wenig Hunger, aber der verschwand als ich den Becher Kaffee getrunken hatte. Es war zwar schon hell, aber zum Walken war es mir noch zu kalt mit -6 Grad. Also habe ich erstmal ein bisschen am PC gearbeitet und bin um kurz nach 09:00 Uhr bei herrlichstem Sonnenschein Walken gegangen.
Anschließend habe ich für etwas freieren Blick auf das Feld und mehr Licht im Wohn-/Esszimmer gesorgt und dazu viel Grünzeug weg geschnitten.
Als ich damit fertig war, zeigte die Uhr tatsächlich schon 15:00 Uhr und es meldete sich dann doch mal ein deutliches Hungergefühl. Also habe ich mir schnell die erste Mahlzeit bereitet und zusammen mit einem Becher Kaffee genossen – die 74 g Banane waren tatsächlich eine ganze, sehr kleine Banane! 🙂

Nach der ersten Mahlzeit habe ich mein Werkzeug sauber gemacht und anschließend mich selber, um dann noch ein wenig am PC zu arbeiten. Obwohl so ein ganz leichtes Hungergefühl wellenförmig den ganzen Nachmittag kam und ging, fühlte ich mich weiterhin sehr wohl und energievoll!
Als meine Freundin nach Hause gekommen war, haben wir das Abendessen bereitet und um kurz nach 19:00 Uhr gegessen.
Parmesankäse verläuft natürlich nicht so gut beim Überbacken und meiner Freundin war das Essen ein wenig zu trocken, deswegen hat sie sich noch ein wenig Soya-Cuisine dazu genommen. Es hat uns sehr gut geschmeckt und uns so satt gemacht, dass wir es nicht geschafft haben die zubereitete Portion aufzuessen.

Das war wieder ein TmwK wie ich ihn mag! Viel Tatkraft, viel Wohlgefühl, nur wenig Hunger und leckeres Essen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.