12.03.2018 – Wiege-TmwK (Fastentag)

Wiegetag – Ergebnis:
Ampel-gelb


Mein Ergebnis für diese Woche:

Bauchumfang 90,0 cm (-0,0 cm),
Gewicht 80,4 kg (-0,3 kg),
BMI 23,2 (-0,1),
Körperfettanteil 18,0 % (-0,0 kg).

 

Seit dem Start sind das:

Bauchumfang -16,5 cm, Gewicht -11,4 kg, BMI -3,3, Körperfett -7,4 kg.

W-56Das Ergebnis verstehe ich nicht!!!!!!

Letzte Woche habe zwei TmwK gemacht, war zweimal walken und bin mir keiner „Sünden“ bewusst. Gerade am Wochenende habe ich zudem viele Umzugskartons, Möbel und ähnliches geschleppt und relativ wenig gegessen. Und trotzdem nur 0,3 kg weniger als vor einer Woche???

Das verstehe wer will, ich verstehe es nicht!

12.03.2018 –  71 . TmwK (Fastentag)

Erste Mahlzeit:  180 g Skyr 0,2% Fett mit 125 g Heidelbeeren (161 kcal).

Abendessen: 198 g Baked Beans mit 122 g Beefsteakhack, einem Spiegelei und einer Papadam (448 kcal).

Zwar habe ich Urlaub, aber ich bin Zuhause, daher walken gehen und TmwK (Fastentag) trotz Urlaubes. Meine Freundin hat auch Urlaub und deshalb werden wir heute gemeinsam Abendbrot essen.
Das wird künftig meistens so sein, da unser Urlaub dazu dient den Umzug meiner Freundin zu mir zu bewerkstelligen. 🙂

Nach dem Walken gab es schön gemütlich einen Becher Kaffee zusammen mit meiner Freundin im Bett. Während Sie frühstückte habe ich geduscht und dann sind wir zu ihr gefahren und haben Sachen gepackt, Lampen und Handtuchhalter abgebaut, Löcher zugegipst, sauber gemacht und Entbehrliches zum Recyclinghof gefahren. Hunger hatte ich nicht und das Gefühl voller Energie und Tatenkraft zu sein konnte ich wunderbar in die Tat umsetzen.
Um 14:20 Uhr habe ich dann meine erste Mahlzeit gegessen. 160 kcal sind nicht die Welt aber heute reichte es um mich satt zu machen. Die Heidelbeeren waren heute besonders fruchtig und lecker.
Danach haben wir das Auto noch mal voll gepackt und sind zu mir gefahren. Nachdem alle Sachen aus dem Auto im Haus waren hatten wir beiden einen „Hänger“ und mussten erstmal Pause machen. So habe ich dann Zeit meinen heutigen Blogbeitrag zu schreiben. 😉
Nach der Pause ging es weiter mit aus- und umpacken. Ist doch ne Menge, wenn man zwei komplette Haushalte zusammenführt. Heute Morgen im Baumarkt habe ich folgenden Spruch gelesen, und fand ihn für mich ganz passend:

Dieses Haus ist sauber genug um gesund zu sein,
und schmutzig genug um sich wohl zu fühlen.

Nach solchen Räumaktionen wie heute finde ich es erstaunlich, wieviele Ecken und Nischen so ein Haus hat, die man offensichtlich doch nicht oft genug sauber macht. 😉

Wie dem auch sei, wir haben heute viel geschafft und haben uns unser Abendessen um 19:00 Uhr redlich verdient.
Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen – es hat uns beiden sehr gut geschmeckt und uns gut satt gemacht! Es ist einfach eines unserer Lieblingsessen und es ist noch dazu so schön schnell zubereitet.

Das war ein TmwK wie ich ihn mag! Viel Energie, gute Laune, keinen Hunger und leckeres Essen!

 

2 Gedanken zu “12.03.2018 – Wiege-TmwK (Fastentag)

  1. Hallo Jens,
    Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Mitbewohnerin! 🙂
    Wiegst du dich eigentlich täglich oder wöchentlich? Beim täglichen Wiegen kann ich gut beobachten, dass mein Gewicht von einem Tag zum anderen gerne mal 1,5 kg schwanken kann, was dann nach ein oder zwei Tagen wieder verschwindet. Vielleicht hast du dich an einem „schweren“ Tag gewogen?
    So oder so, lass dich nicht entmutigen, nächste Woche sieht es wieder besser aus. 🙂
    Viele Grüße,
    Luisa

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Luisa für Deine Glückwünsche und Deine aufbauenden Worte.
      Ich wiege mich wöchentlich, immer Montags, wenn ich vom Walken zurück bin und bevor ich Kaffee trinke.
      Manchmal wiege ich mich auch zwischendurch um zu gucken, wie sich mein Gewicht entwickelt und meinen Körper und seine Reaktionen besser verstehn zu lernen.
      Entmutigen lasse ich mich schon mal gar nicht. Ich kann es nur nicht leiden, wenn mein Körper Dinge tut/Reaktionen zeigt, die ich nicht nachvollziehen/verstehen kann.
      Und ich hatte schon öfter mal Wiegeergebnisse, die ich nicht verstanden habe,
      und zwar in beide Richtungen.
      Wie heißt es doch so schön
      „Am Ende wird alles Gut! Und wenn nicht alles gut ist, ist das Ende noch nicht da.“
      Liebe Grüße
      Jens

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.