13.11.2017 – Wiege-TmwK (Fastentag)

Wiegetag – Ergebnis:
Ampel-grün


Mein Ergebnis für diese Woche:

Bauchumfang 92,0 cm (0,0 cm)
Gewicht 78,7 kg (-0,9 kg)
BMI 22,7 (-0,3)
Körperfettanteil 16,9 % (-0,6 kg).

 

Seit dem Start sind das:

Bauchumfang -14,5 cm, Gewicht -13,1 kg, BMI -3,8, Körperfett -8,6 kg.

W-39Das war so nicht geplant, aber ich kann gut damit leben! 🙂
Offensichtlich habe ich es nicht geschafft, meinen, durch vermehrte körperliche Aktivität gesteigerten, Bedarf an kcal zu decken. Und das obwohl ich gefühlt sehr viel gegessen habe.

 

 

13.11.2017 –  58 . TmwK (Fastentag)

Erste Mahlzeit:  200 g Skyr 0,2% Fett mit 144 g Banane (250 kcal).

Abendessen: Sauerkrauttopf mit Rinderfilet aus 385 g Sauerkraut, 148 g Rinderfilet, 100 g Champignons, 1 Schalotte, etwas Brühe, 2 EL Frischkäse fettarm (363 kcal) Rezept von eatsmarter.de mit leichten Abwandlungen 😉 .

Als der Wecker klingelte fühlte ich mich nur bedingt ausgeschlafen, dafür aber fit und voller Tatendrang und Energie. Das Walken ging gut und schnell – trotz Nebel und nur 3 Grad.

Den Vormittag fühlte ich mich gut und energievoll und habe viel geschafft. Hunger meldete sich erst so ab 13:00 Uhr. Ich ließ ihn ein bisschen zappeln und habe um 13:45 Uhr die erste Mahlzeit gegessen. Skyr mit einer Banane ist ein richtiger Sattmacher, selbst wenn die Banane etwas kleiner gewesen wäre hätte es ausreichend satt gemacht. Zudem fand ich es sehr lecker.

Der Nachmittag verlief wie im Fluge, ich fühlte mich gut, voller Tatendrang und hatte keinen Hunger. Der meldete sich dann schlagartig und heftig um 19:00 Uhr, als ich gerade eine Arbeit beendet hatte. Ich habe dann gleich das Abendessen bereitet und um kurz nach halb acht gegessen.
Die Portion war so groß, dass ich nur etwas mehr als die Hälfte davon gegessen habe, dafür aber noch eine Scheibe Vollkorntoastbrot hinterhergegessen habe. Das waren zusammen nur ca. 300 kcal, aber ich war wirklich satt.  Das Sauerkraut war geschmacklich sehr dominant, obwohl ich das Fleisch und die Champignons gut angebraten und gewürzt hatte. Vielleicht war es ein Fehler das Sauerkraut nicht abtropfen zu lassen. Jedenfalls hatte ich das dringende Bedürfnis noch eine trockene Scheibe getoastetes Toastbrot hinterher zu essen.
Den Rest der Mahlzeit esse ich dann Morgen, da ist kein TmwK und ich kann schauen, was ich schönes dazu esse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.