28.08.2017 – Wiege-TmwK (Fastentag)

Wiegetag – Ergebnis:
Ampel-grün


Mein Ergebnis für diese Woche:

Bauchumfang 92,5 cm (0,0 cm),
Gewicht 79,4 kg (+0,6 kg),
BMI 23,0 (+0,2),
Körperfettanteil 17,4 % (+0,2 kg).

 

Seit dem Start sind das:

Bauchumfang -14,0 cm, Gewicht -12,4 kg, BMI -3,5, Körperfett -8,1 kg.

 

W-28

Ok, damit kann ich leben!

Dies umso mehr als letzte Woche Freitag eine Geburtstagsfeier im Büro mit viel Kuchen und anderen Leckereien statt gefunden hat und wir am Wochenende in Schwerin waren und da doch die Ernährung etwas suboptimaler war als Zuhause. 😉
Hier sei insbesondere das überaus leckere Frühstück in
der Kaffeerösterei Fuchs
erwähnt!

 

28.08.2017 – 46. TmwK (Fastentag)

Obwohl ich gestern  schon um 07:00 Uhr aufgestanden bin war ich gestern Abend nicht richtig müde. Habe nur knappe vier Stunden gut, tief und fest geschlafen, fühlte mich aber trotzdem nicht ausgeschlafen als um 04:30 Uhr der Wecker klingelte.
Meiner guten Laune tat das keinen Abbruch, hungrig war ich nicht und fühlte mich energievoll.
Nach dem Walken gab es einen Becher Kaffee mit wenig fettarmer Milch bevor es ins Büro ging. Auf dem Weg dahin knurrte mein Magen laut und deutlich und es stellte sich ein leichtes Gefühl von Hunger ein. Das verschwand freundlicherweise mit dem ersten Becher Tee. 🙂
Der Vormittag war begleitet von kurzen, schwachen Signalen „ich habe Hunger“ welche in unregelmäßigen Abständen von meinem Körper gesendet wurden. Ich nehme an, dass ich heute beim Walken zu schnell unterwegs war für einen TmwK, ich fühlte mich so gut, dass ich einen erneuten Versuch machte eine Zeit von 34 Minuten und nn Sekunden zu schaffen. hat nicht geklappt, dafür hatte ich einen leichten Muskelkater und es wäre vernüftig gewesen, meinem Körper ein wenig Eiweiß zu geben. Habe ich aber nicht gemacht,  😦 sondern habe ihn bis 14:00 Uhr warten lassen, dann gab es erst die erste Mahlzeit.

Der Quark mit Heidelbeeren vor einer Woche war so lecker, dass ich das heute wieder essen wollte. Allerdings gab es meinen Lieblingsquark nicht und der Quark, den ich statt dessen kaufte hatte 71 kcal/100 g statt der 57 kcal/100 g die mein Lieblingsquark hat. Ich musste die Mengen also ein bisschen anpassen. So besteht die erste Mahlzeit heute aus 200 g Magerquark und 140 g Heidelbeeren und hat 201 kcal.
Es hat wieder sehr gut geschmeckt und auch sehr satt gemacht. Auch wenn jetzt der Eine oder Andere geneigte Leser lachen wird – schon während ich gegessen habe, fühlte es sich so an als würde mein Körper das von ihm so ersehte Eiweiß sofort in die Regionen meines Körpers schicken, wo der leichte Muskelkater sitzt. War irgendwie ein irres und unwirkliches Gefühl.

Der wenige Schlaf in der Nacht führte zu ziemlicher Müdigkeit am Nachmittag. Daran konnte auch der Nachmittagskaffee nichts ändern. Anstatt bei bestem Wetter im Garten zu arbeiten habe ich einen Chillnachmittag eingelegt und „Fettlogik überwinden“ ( s. Literatur und Links zum Thema) gelesen und konnte mich kaum losreißen um das Abendessen zu bereiten.
Ach so, hungrig wurde ich erst gegen 18:00 Uhr und um 18:45 gab es dann das Abendessen:
Gemüsepfanne auf Papadam (393 kcal) bestehend aus 150 g Beefsteakhack, 200 g Champignons, 200 g Porree garniert mit 60 g fettarmem Schafskäse und einigen Kräutern.
Eine riesige Portion (war schon fast zuviel Menge) und richtig, richtig lecker!
Das Gemüse war aus dem Hofladen im Nachbardorf – ganz wenig Abfall beim Putzen und geschmacklich um Galaxien besser als das Gemüse aus dem Supermarkt!

So und jetzt muss ich das Buch weiterlesen!!! 😉

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.