24.08.2017 – TmwK (Fastentag)

24.08.2017 – 45. TmwK (Fastentag)

Fast hätte ich ihn vergessen, den zusätzlichen Tmwk, den ich jeden Monat machen wollte um meine Gelenkschmerzen möglichst fern zu halten.
Vorgestern taten mir meine Finger wieder gelegentlich weh – mein Körper hat mich also freundlich an meine Vorhaben erinnert. 🙂

Nun bin ich gespannt, ob es wieder so gut wirkt wie beim letzten Mal.

Die Mahlzeiten für diesen Tag habe ich ganz auf die schnelle entschieden. Einen Apfel und eine Banane hatte ich eh für diesen Tag eingeplant, dazu habe ich dann noch einen
Becher fettarmen Naturquark (250 g) gekauft und fertig war die erste Mahlzeit mit 349 kcal.
Da ich keine Lust zum Kochen verspürte, habe ich als Abendessen ein Schlemmerfilet Brokkoli-Mandel (360 g, 418 kcal) von der Firma Frosta eingekauft. Das ist lecker und macht gut satt.

Kurz bevor der Wecker um 04:30 Uhr klingeln sollte bin ich aufgewacht. Ich fühlte mich nicht ausgeschlafen, bin aber trotzdem aufgestanden. Außerdem hatte ich Hunger, habe meinem Körper gesagt heute sei ein Tmwk – hat nicht geholfen, auch der Becher Kaffee mit wenig fettarmer Milch hat den Hunger nur kurzfristig vertrieben.
Ich bin dann sehr zeitig losgefahren um auf dem Weg zur Arbeit noch zu tanken. Es gibt eine Tankstelle, die bis ca. 06:00 Uhr den niedrigen Preis vom Vorabend hat. War heute auch so; um 05:30 Uhr habe ich für einen Liter Superbenzin 1,259 Euro bezahlt. Um kurz nach sechs Uhr war der Preis dann bei 1,359 Euro!
Im Büro kam das Hungergefühl dann ziemlich kräftig wieder und wurde durch gelegentliches, lautes Magenknurren begleitet.
Zum ersten Becher Tee habe ich meinem Körper nochmal gesagt, dass heute ein Tmwk ist und diesmal hat es gewirkt, der Hunger hat sich verabschiedet. Oder war es der Tee?
Oder eine Kombination aus Beidem?
Ist mir egal – Hauptsache es wirkt!

Irgendwie versucht mein Körper mich von diesem zusätzlichn Tmwk abzubringen.
Zwar hatte ich keinen Hunger, auch die Naschis in den Büros lockten nicht intensiv, aber irgendwie fühlte ich mich müde und schlapp. Auch der kleine Spaziergang in der Sonne änderte nichts daran. Der Hunger meldete sich ab ca. 11:45 Uhr, er kam wellenförmig, wobei mit jeder neuen Welle das Hungergefühl kräftiger wurde.
Um 13:45 Uhr habe ich dem ein Ende bereitet und meine erste Mahlzeit (s. oben) gegessen. Sie hat mir besser geschmeckt als erwartet, weil in meiner Vorstellung Apfel und Banane nicht so gut zu Quark passten. Ich wurde also positiv überrascht.

Offensichtlich hat mir das Essen gut getan! Nachmittags fühlte ich mich nicht mehr so schlapp und müde und hatte keinen Hunger bis das Abendessen (s. oben) auf dem Tisch stand.
Es hat mir wieder gut geschmeckt und mich gut satt gemacht.
Die Schmerzen in den Fingern sind im Verlauf des Tages verschwunden, ich verstehe zwar nicht, was da in meinem Körper passiert, aber ich freue mich trotzdem darüber!!

Offensichtlich mag mein Körper diese unregelmäßigen TmwK nicht so sonderlich gerne, er versucht durch vermehrte Hungersignale an Nahrung zu kommen.
Dadurch waren diese bisher nicht so entspannt wie die regulären TmwK.
Bin mal gespannt, ob sich das nochmal ändern wird.

2 Gedanken zu “24.08.2017 – TmwK (Fastentag)

  1. Hallo Jens!
    Per Zufall bin ich vor kurzem auf das Prinzip der 5:2 Ernährung gestoßen und in diesem Zusammenhang genauso zufällig auf deinen Blog… erstmal ein ganz großes Kompliment für den erfolgreichen Gewichtsverlust und die erstklassige, aufwendige Dokumentation desselben in diesem Blog, das ist wirklich eine tolle Leistung und hilft mit Sicherheit ganz vielen anderen bei der Ernährungsumstellung und vor allem beim Durchhalten…
    So hoffentlich auch mir!!
    Nachdem ich mir innerhalb des vergangenen Jahres mein zuvor mühsam verlorenes Gewicht wieder munter angefuttert habe, hoffe ich, mit der 5:2 Methode meine Ernährung wieder mehr in den Griff zu bekommen! Du schreibst von einer Körperfettanalyse-Waage, darfst du, ohne Werbung zu machen, das Fabrikat nennen? Und mich würde auch interessieren, ob ich meinen Heißhunger auf Süßes auch mit Süßstoff etwas stillen kann, also zB im Kaffee eine Süsstofftablette, oder auch in den Quarkspeisen an den TmwK, etwas kalorienarme Streusüße oder flüssigen Süßstoff anstelle Ahornsirup und ein paar Esslöffel Saft….
    Ich glaube nicht , dass ich mit der Durchführung der 2 TmwK allzu große Probleme haben werde….. eher, an den restlichen 5 Tagen nicht ins alte, relativ ungezügelte Ernährungsschema zu fallen…. ich muss es jetzt einfach probieren und durchziehen….
    Liebe Grüße,
    J.

    Liken

    1. Danke J. für Deine lobenden Worte!
      Es freut mich immer, wenn Leser meinen Blog als informativ und hilfreich ansehen.
      Die von mir gekaufte Körperanalysewaage ist eine BF 700 von der Fa. Beurer.
      Sie hatte gute Testergebnisse, lag preislich unter 70 Euro und war im lokalen Elektronikmarkt sofort verfügbar.
      Mit Süßstoff wirst Du Dir nach meiner Ansicht KEINEN Gefallen tun. Lies bitte dazu, was ich nachfolgend verlinkt habe:
      Kritisches zu Süßstoff
      Durch die Umstellung auf die 5:2 Ernährung hast Du gute Chancen, dass Dein Heißhunger auf Süsses verschwindet. Jedenfalls finden sich sehr viele Berichte von Menschen denen das so gegangen ist wie mir auch.
      Gutes Gelingen für Deine Pläne und
      liebe Grüße
      Jens

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.