27.04.2017 – TmwK (Fastentag)

27.04.2017 – 25. TmwK (Fastentag)

Heute bin ich um 04:00 Uhr aufgewacht und fühlte mich -nach nur 5 Stunden Schlaf- ausgeschlafen – Frühjahrsmüdigkeit überwunden?
Da ich so früh wach war gab es den Becher Kaffee mit wenig fettarmer Milch heute mal gemütlich im Bett sitzend.
Hunger hatte ich keinen und fühlte mich gut. Auf dem Weg zur Arbeit stellte sich dann ein ganz leichtes Gefühl von Hunger ein, das im Verlauf des Vormittags dann allerdings komplett verschwunden ist.
Selbst diese Versuchung
Versuchungauf dem Geburtstag zweier Kolleginnen führte zu keinerlei Hungergefühlen – auch keinem sensorischen Hunger!
Das Stück Schokoladentorte auf dem Bild steht jetzt im Kühlschrank und ich freue mich darauf, es Morgen genussvoll zu verspeisen!!!
Update 28.04.2017 – die Torte war noch viel leckerer als sie aussieht und übrigens vegan.

Der Hunger meldete sich erst wieder auf dem Mittagsspaziergang. Er war auch dann nicht sehr stark und um 13:15 Uhr habe ich meine erste Mahlzeit gegessen.
Frühstück-06
Diese hatte 200 kcal und bestand aus
250 g fettarme Quarkcreme,
200 g Erdbeeren gesüßt mit
2 g Agavensirup.
Es hat lecker geschmeckt und hat mich gut satt gemacht.
Was so 2 g Agavensirup weniger doch ausmachen können. 🙂

Bis zum Feierabend um kurz vor 15:00 Uhr hatte ich keinen Hunger, es kam sogar ein leichtes Gefühl von „voller Energie sein“ auf. Auf dem Heimweg wurde der Hunger dann stärker, um Zuhause nach einem Becher Kaffee mit wenig fettarmer Milch und einem halben Glas Sauerkrautsaft erst einmal wieder zu verschwinden. So gegen 17:45 Uhr kam leichter Hunger auf, aber wirklich nur leichter.

Abendbrot-09Zum Abendessen gab es um 18:30 Uhr ein Omelett auf einer Scheibe trockenen Vollkorntastbrot.
Das Omelett bestand aus
2 Eiern, garniert mit 2 kleinen Tomaten, 100 g Nordsee- krabbenfleisch und einigen Kräutern.
Insgesamt waren das
400 kcal.

Für meine vegetarisch essende Freundin gab es
428 kcal in Form von einem  Tomaten-Feta-Omelett (2 Eier, 6 Cherrytomaten,
90 g fettarmer Schafskäse, 1 Schalotte).

Die Omelettes wurden nacheinander zubereitet. Damit wir gemeinsam essen konnten wurde das zuerst zubereitete Omelette bei 100 Grad in den Backofen gestellt, bis das zweite Omelette ebenfalls fertig war.

Beide Omeletts waren sehr lecker und haben uns gut gesättigt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s