25.04.2017 – TmwK (Fastentag)

25.04.2017 – 24. TmwK (Fastentag)

Trotz sieben Stunden Schlaf nicht ausgeschlafen – Frühjahrsmüdigkeit? Oder liegt es an dem trüben, kalten Aprilwetter, das zur Zeit herscht?
Morgens nätürlich einen Becher Kaffee mit wenig fettarmer Milch – hat mich allerdings auch nicht wachgemacht.
Hunger hatte ich keinen und kalt war mir auch nicht. Der Vormittag ging entspannt und ohne erwähnenswerte Hungegefühle vorüber. Um 12:00 Uhr wurde der Hunger etwas intensiver, meine erste Mahlzeit habe ich dann noch bis um 12:45 Uhr hinausgezögert.
Frühstück-05
Sie hatte 200 kcal und bestand aus
240 g fettarme Quarkcreme,
125 g Heidelbeeren
25 g Himbeeren gesüßt mit
4 g Agavensirup.
4 g Agavensirup war zuviel, es war mir etwas zu süß, hat ansonsten aber sehr gut geschmeckt.
Erstaunlicherweise hat sich dieses soviel an Süße auch dahingehend ausgewirkt, dass ich nach dem Essen der Portion nicht das Gefühl hatte satt zu sein. Da war ein kleines Hungergefühl, dass sich erst nach ca. einer halben Stunde verabschiedete. Bis zum Feierabend hatte ich keinen nennenswerten Hunger mehr. Auf dem Weg nach Hause wurde er dann immer stärker und konnte mit dem obligatorischen Becher Kaffee mit wenig fettarmer Milch nur kurzzeitig gedämpft werden.
Deshalb freute ich mich um 17:30 Uhr mit der Zubereitung des Abendessens beginnen zu können. Es gab eine Rosenkohl-Pilz-Pfanne bestehend aus
600 g Rosenkohl, 500 g Champignons, 150 g Shitake, einer Zwiebel  etwas Butter und ein paar Sesamkörnern.
Das waren zwei Portionen mit zusammen 530 Kcal.
Für meine Freundin gab es noch ein Gemüseschnitzel von Lidl -das hat überhaupt nicht geschmeckt, total salzig und eckelig- und für mich 140 g Kassler Lachsbraten.
Wir haben es nicht geschafft die Pilzpfanne komplett auf zu essen, es ist noch ein ordentlicher Rest geblieben für meinen Anteil am Abendessen dürften 380 Kcal eine zutreffende Schätzung sein.
Meine Freundin fand die Kombination Rosenkohl und Pilze nicht so spannend. Ihr war das zuviel Mischung von drei intensiv schmeckenden Gemüsen.
Im Gegensatz dazu fand ich das Essen sehr lecker.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s